Bad Klosterlausnitz [07639]: Kristall Kur- und Freizeitbad

Webpage des Bades
Freizeitbad Kristall in Bad Klosterlausnitz am Hermsdorfer Kreuz A 9 Richtung Leipzig. Jeden Dienstag und Freitag ab 19.00 Uhr bis 24.00 Uhr FKK-Baden.

Zusätzlich zu den FKK-Badezeiten (gesamte Anlage mit Wellenbecken, Wasserstrudel, Rutschen, Kleinkindbereich, ganzjährigem Außenbecken u. a.) gibt es im Saunabereich (ständig textilfrei) häufige Veranstaltungen wie z.B. Saunaabende mit besonderen Aufgüssen. [10/2003]

Jetzt auch dauerhaft FKK in abgegrenztem Bereich. Absolut super ! [07/2004]

In diesem Bad ist jetzt der größte Teil immer FKK. Neben der Sauna und dem Solebecken betrifft das auch das Innen- und Außenbecken sowie die dort befindlichen Sprudeleinrichtungen. Nur das Wellenbad ist nicht durchgängig FKK. Dort bleibt es bei den Nacktbadezeiten am Dienstag und Freitag ab 19:00 Uhr. Das Personal achtet auf Einhaltung von FKK. Die Sauberkeit ist gut. Es werden gelegentlich Themenabende durchgeführt. Insgesamt ein besonders zu empfehlendes Bad! [10/2004]

Seit 14.12.2005 heißt es täglich ab 12.00 Uhr textilfreies Baden im gesamten Bad. Bis 12.00 Uhr FKK ausschließlich im großzügigen Saunabereich (siehe auch Homepage).www.kristallbad-bad-klosterlausnitz.de [12/2005]

Umgebaut zu einer FKK wellnessoase täglich ab 12 uhr FKK im ganzen Bad bis 23 geöffnet. mit neuen saunen und massagen (100 personen sauna) [05/2006]

Wir waren am Wochenende da. Wer gerne nacktbaden und Salzwasser mag mußßßßß unbedingt dahin. 1000% Bewertung B&H [06/2006]

Ich war kürzlich mit meiner Frau an einem Wochentag in der Therme Bad Klosterlausnitz, und zwar zur FKK-Zeit (ab 12:oo Uhr). Gleich nach der Eingangsschranke beginnt eigentlich die Nacktzone, denn viele Gäste ziehen sich vor den Spinden um bzw. aus statt in den relativ engen Wechselkabinen. Etliche Gäste gehen dann gleich nackt ins Bad. Wir wollten, nachdem wir unsere Kleidung verstaut hatten, gemeinsam in die Damen-Dusche, doch eine zufällig anwesende Mitarbeiterin des Bades verwehrte uns das. Warum eigentlich? Wir standen doch eh schon nackt vor ihr. Wir wollten jedenfalls keine langen Diskussionen und haben die Duschen im Saunabereich benutzt. Der Saunagarten ist besonders schön, mit vielen verschiedenen Saunen – und mit sagenhaften Aufgüssen! Sie werden geradezu zelebriert. Selten haben wir so phantastische Aufgüsse erlebt. Etwa 80% der Besucher laufen auch im Bad nackt herum – nur im Gastronomiebereich sollte man sich ein Handtuch o.ä. umlegen. Das zahlenmäßige Verhältnis Frauen/Männer war bei unserem Besuch ausgeglichen. Altersmäßig war das Publikum gemischt, wobei 90% über 30 waren. Die Saunen usw. werden ständig gereinigt, alles macht einen sehr hygienischen Eindruck. Das Personal ist freundlich und zuvorkommend. Insgesamt ist die Therme sehr zu empfehlen. Sicher, der Eintrittspreis ist nicht gerade niedrig. Am besten ist, man bringt Zeit mit (mindestens 5 Stunden) und kauft sich eine Tageskarte (17,60€). Dann wird einiges geboten. Positiv ist auch, dass man mitgebrachte Getränke usw. konsumieren kann. Das schont den Geldbeutel, gerade für Familien. Bei nächster Gelegenheit fahren wir gerne wieder hin.
[07/2006]

nächste Seite