Fehmarn [23769]: FKK-Strand Wallnau

In diesem Jahr besuchte ich mit meiner Familie das FKK-Gelände in der Nachbarschaft des Naturschutzugebietes Wallnau auf der Insel Fehmarn. Ich hatte recht hohe Erwartungen an dieses Gebiet, das mir von Bekannten empfohlen worden ist. Leider enttäuschte es mich doch sehr. Was ich vorfand war ein Kiesstrand, extrem starker Wind, der die mitgebrachte Strandmuschel mehrfach fast zum Umsturz gebracht hätte und last not least einen mit hunderten toter Quallen bedeckten Strandabschnitt. Ich habe es nicht geschafft, auch nur einmal mit Freunde ins Meer zu gehen. An einigen Tagen ruderte man im Wasser nur durch Quallenmasse, die sich auf der Haut kaum entfernen ließ. Eigentlich schade. Es hätte so schön sein können. Vielleicht hat jemand bessere Erfahrungen gemacht. Der Besuch in Wallnau fand übrigens Anfang August statt. [10/2004]

Wir verbrachten unseren Urlaub auf Fehmarn und besuchten als passionierte FKK-Anhänger den Strand bei Wallnau. Überraschend stellten wir hierbei jedoch fest, dass er nicht unseren Vorstellungen entsprach. Es herrschte ein extrem starker Wind, der unsere Strandmuschel mehrfach umwehte. Hierauf kann man sich aber einstellen und entsprechende Sicherheitsvorkehrungen ergreifen. Für uns abschreckend war vielmehr die Quallenplage, die wir Ende August erlebten. In den ersten Tagen fanden sich nur einige Tiere am Wasser. Innerhalb einer Woche stieg die Anzahl jedoch so rasch, dass man nach einiger Zeit nur noch in Quallen rudern konnte. Dies entsprach nicht unseren Vorstellungen und wird uns zukünftig eine Lehre sein. Falls Fehmarn-Urlaub, dann möglichst zu einer anderen Jahreszeit. [12/2004]

August 2006 keine Quallen. Wegen der im Wasser liegenden Steine ist es ohne Schwimmschuhe allerdings sehr schwer, ohne Unfall und Schmerzen ins Wasser zu kommen. Der FKK-Abschnitt des Strandes an dem (Textil-)Campingplatz ist durch Schilder klar abgegrenzt. Er ist etwa 250 Meter lang, aber nur etwa 10 Meter zwischen Wasser und einem Zaun breit. Es gibt auch hinter dem Campingplatz ( in Richtung Süden /
Vogelschutzgebiet) einen kostenfreien Parkplatz und einen beschilderten Strandzugang.
[08/2006]

+54.4883/+11.0138