Aschau

Aschau S-H

Zwischen der Steilküste und der Einfahrt zur Lagune liegt ein landschaftlich sehr schöner FKK-Strand. Der FKK-Anteil der Besucher liegt zwischen 60 und 90 Prozent. Hier sind ausgedehnte nackte Spaziergänge am Strand entlang möglich (auch unterhalb der Steilküste darf man nackt sein). Das Wasser ist in der Bucht sehr flach, wenn auch nicht feinsandig, aber dennoch gut für Kinder geeignet. Anfahrt über die B 503 von Kiel oder Eckernförde. Entweder in Schnellmark parken und 10 Minuten durch den Wald laufen oder Richtung Aschauhof abbiegen und auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz direkt am Strand parken.

der beschriebene gebührenpflichtige Parkplatz existiert seit ca 2 Jahren nicht mehr. Es bleibt lediglich der Weg durch den Wald. [07/2008]

Sehr geehrter webmaster, da sie für die Inhalte der Seite verantwortlich zeichnen, bitte ich als Anlieger in Schnellmark um sofortige Korrektur der Einträge zu Aschau und Schnellmark. In Schnellmark ist KEIN Parken möglich, die Gemeinde besteht aus einer einzigen Sackgasse, in der im Sommer regelmäßig abgeschleppt wird. Hier ist kein Parken möglich. Praktischerweise wohnt der Bürgermeister direkt am von Ihnen beschriebenen Eingang zum Waldweg der zum Strand führt, so dass man bei Falschparken 100 % mit einem Knöllchen rechnen muss und es wird abgeschleppt!! Für Aschau gilt das gleiche – in Aschauhof ist ebenfalls im gesamten Strandbereich kein Parken möglich- hier kann man nur oben in Aschauhof auf einem kleinen Parkplatz stehen und muss noch ca. 2 km durch das Dorf bis zum Strand laufen.[05/2013]