Charente-Maritime, La Tremblade [17390]: Côte Sauvage

ie Westseite der Avert-Halbinsel zwischen Pointe de Coubre und Pointe Espagnole sowie die SW- und W-Küste der Ile d‘Oléron wird als Côte Sauvage bezeichnet. Es ist beinahe auf der ganzen Länge ein naturbelassener Sandstrand. Auf dem Festland gibt es 3 größere Parkplätze: in der Nähe des Leuchturms Coubre, Bouverie und Pointe Espagnole. Während der Strand beim Leuchtturm textil ist (zumindest offiziell und nach meinen Informationen) sind bei den beiden letzteren Parkplätzen, je nachdem wo man parken kann, die Wege zum Strand teilweise recht lang (1…2 km). An der D25 gibt es immer wieder Parkgelegenheiten und Trampelpfade durch den wunderschönen Wald zum Strand. Da sind die Wege jedoch noch weiter, aber man wird dort wahrscheinlich selbst in der Hauptsaison leere Strandabschnitte finden.

Wir nutzten den Parkplatz Bouverie. Am Weg zum Strand steht (zumindest in der Hochsaison) ein mobiler Kiosk. Sonstige Einrichtungen außer dem Wachposten (wie Dusche, WC) haben wir nicht gesehen. Der Weg trifft auf den Textilstrand, der überwacht wird. Der offizielle FKK-Strand schlie! ßt sich nördlich an, wird aber nicht mehr überwacht. Wieweit er sich erstreckt, wissen wir nicht. Lt. Internetangaben (z.B. www.nakedplaces.net) wird auf der ganzen Länge des Strandes bis nahe des Pointe Espagnole nackt gebadet. Das können wir jedoch weder bestätigen noch dementieren, da wir nur an diesem einen Platz waren. Daher ist in der Karte die Stelle, die wir besuchten, markiert. [05/2013]

45.7340 / -1.2400