Bjerregaard

In Bjerregaard kann man sich an einem herrlichen Sandstrand (bis zu 50 Meter breit) an jeglicher Stelle seiner Textilien entledigen. Ich selber nutze dies öfters und habe bisher nicht feststellen können, daß dies den anderen Badegästen mißfällt. Wenn sich erstmal einer dazu entschlossen hat, gesellen sich schnell mehrere dazu. Aber man sollte beachten, daß man sich nicht gerade da auszieht, wo “normal” gekleidete Besucher sind. Der Strand ist dafür lang genug, so daß man sicher sein darf, ein Plätzchen zu finden.

Die genannten Erfahrungen kann ich nur bestätigen. Wir waren dieses Jahr (Juli 08) dort. Meistens bin ich nackt schwimmen gegangen, umgeben von „Textilies“. Es wurde durchweg toleriert und es gab keinerlei zweideutige Blicke oder Kommentare. Das ein oder andere mal war ich sogar Vorreiter fürs Nacktsein und fand einige NacharmerInnen. Auch bin ich in den frühen Morgenstunden am Strand nackt spazieren gegangen. Die obligatorischen Jogger und Hundebesitzer, egal welchen Geschlechts, waren mir durchweg freundlich gesonnen. Nudisten, die sich auch an einem gemischten Strand wohlfühlen, kann ich Bjerregaard wärmstens empfehlen. [11/2008]

55.8639 / 8.1592