Gramkow-Hohen Wieschendorf [23968]

An der Ostsee am “Hohen Wieschendorf Huk”, einer Landzunge zwischen Wismar und Klütz / Boltenhagen, gelegen. In Gramkow nach Norden abbiegen über Beckerwitz durch Hohen Wieschendorf bis zum bewachten Parkplatz fahren. Dort liegt ein nur wenige hundert Meter langer FKK-Abschnitt mit breitem, gutem Strand, der nach Osten an einer alten Mole endet. Direkt an dieser Mole ist das Wasser schon nach wenigen Metern sehr tief, aber nicht gefährlich. Vom Strand blickt man auf die Wismarbucht, die Südspitze der Insel Poel und den Schiffsverkehr nach Wismar. Der Strand ist im Sommer gut besucht, auf dem Parkplatz kann man an einem Imbiß- oder Bäckereiwagen essen.

Leider wird auch dieser schöne Strand ab 2004 dem Kommerz der Schönen und Reichen zum Opfer fallen. Dort werden direkt am (jetzigen FKK-)Strand hinter der Düne Wohnanlagen gebaut. Die Mole wird derzeit saniert, um dort eine Yachthafen und Bootsliegeplatz einzurichten. Von dort ist es dann nicht weit zum Golfplatz, der sich über die Landzunge erstreckt… [08/2003]

An der Ostsee bei Hohen Wieschendorf, -> “Zum Anleger”, einer Landzunge
zwischen der Hafeneinfahrt Wismar und Klütz/Boltenhagen (Wohlenberger
Wieck), gelegen. Aus Wismar kommend in Richtung Klütz an der Kreuzung
(links:Hohenkirchen,Grevesmühlen) rechts nach Gramkow abbiegen über
Beckerwitz, durch Hohen Wieschendorf bis zum beschrankten,
kostenpflichtigen Parkplatz fahren. Dort liegt eine schon lange Zeit im
Bau befindliche Marina (Yachthafen und Bootsliegeplatz) mit Mole.
Direkt an dieser Mole blickt man auf die Wismarbucht, die Südspitze der
Insel Poel und den Schiffsverkehr nach Wismar. Der Strand ist im Sommer
gut besucht, vor dem Parkplatz kann man (nicht immer!) an einem Imbiß-
oder Bäckereiwagen essen/trinken. Wenn man zum Wasser schaut links der
Mole beginnt nur wenige Meter weiter hinter dem “Badehosen-Strand”, ein
langer FKK-Strand mit einem teilweise recht steinigen, teilweise
Sand-Strand (Natur-Strand), mit viele kleinen Büschen und Verstecken,
der sich um die gesamte Landzunge (Golfplatz) bis weit ins
Wohlenberger Wieck erstreckt und fast bis zum Campingplatz Beckerwitz
geht (ca.3km !). Von dieser Seite kann man natürlich auch zum
FKK—Strand gelangen und hat evtl. die Möglichkeit am Campingplatz
einen Parkplatz zu ergattern. Oberhalb der gesamten Landzunge verläuft
ein teils schmaler, teils breiterer Weg, der immer wieder Zugang zum
Strand ermöglicht.

Kurz nach dem Ortsausgang Hohen Wieschendorf geht links ein befestigter
Weg ab, vorbei am Erdbeerhof, der gleich danach einen 90° Rechts-Knick
macht. Gleich dort gibt es versteckt hinter umgebenden Hecken/Gebüsch
eine kostenlosen Parkplatz, den meist nur Insider oder Einheimische
kennen (fragen!!). Von dort aus kann man auch zu Fuß dem befestigten Weg
folgen, vorbei an einer Schranke (Kfz-Sperre) und gelangt ebenfalls zum
FKK-Strand direkt an die Spitze der Landzunge. (Nicht bis zur Schranke
fahren und parken, Parkverbot, es wird abgeschleppt! Der Strand um die
Landzunge ist nicht gepflegt oder bewacht. Es gibt Textil- und
FKK-Bader… man toleriert sich.

Im Bild rechts unten die Mole, umgeben von Wasservertiefungen, links
der Mole folgt der Textilstrand… danach bis zur anderen Seite
Naturstrand, etwa bis Höhe des Rapsfeldes FKK-Strand [04/2015]