Reutlingen-Gönningen [72770]: Gönninger See

An der Straße von Reutlingen-Gönningen nach Sonnenbühl-Genkingen liegen ca. 300 m nach dem Ortsende zwei Parkplätze. Von dort aus sind es ca. 200 m zu Fuß zum See. Keine Toiletten, keine Bewirtschaftung, einfach Natur pur. Baden mit und ohne Hüllen – wie gewünscht. [07/2002]

Von Reutlingen- Gönningen Richtung Genkingen(Sonnenbühl), nach ca. 400 m rechts auf den Parkplatz. Von dort aus ca. 50 m zu Fuss bis an den See. Leider nicht sehr erholsam, da die Strasse an zwei Seiten des Sees vorbeiführt,auf der Liegewiese lagen Grillfleischvepackungen, Kronkorken usw. herum und außerdem ca. 15 – 20 Leute dort lagen oder herumliefen die ihre Hunde frei laufen liessen. Ich war am 26.06.06 dort um die Mittagszeit. [06/2006]

Beim Gönniger See handelt es sich um eine ehemalige Abbaustätte von Tuffstein, aus der durch Aufstauung des Baches Wiesaz, der wenige hundert Meter oberhalb des Sees am Albtrauf entspringt, entstanden ist. Der Untergrund ist wegen dieser Tuffsteine sehr ungewöhnlich (weiße Steinfläche, schwammähnliche Struktur), aber angenehm. Es handelt sich jedoch nicht um ein offizielles Badegewässer!

FKK an der östlichen Seite des Sees, vor allem in der Nordostecke.

Der See bzw. die FKK-Ecke wird vor allem von Stammgästen frequentiert. Bei meinen Besuchen war hier immer eine angenehme, entspannte Atmosphäre. Verschmutzung konnte ich nicht feststellen womöglich ist dies anders im Textilbereich (Nordwestecke bzw. Anfang des Sees von Gönningen kommend), wo sich oft Jugendgruppen und Hundebesitzer aufhalten.

Anfahrt mit Auto: von Gönningen in Richtung Sonnenbühl-Genkingen fahren, See ist rechter Hand, an diesem zunächst vorbeifahren, dann ca. 1,5 km nach Ortsende Gönningen Parkplatz links (unmittelbar vor Kurve). Hier durch die Straßenunterführ! ung, noc h ca. 250 m zum See. Ankunft direkt an der FKK-Ecke.[11//2007]

Sehr geehrte Damen und Herren,
>
> wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass Sie auf Ihrer
> Internetpräsenz auch auf die Gönninger Seen in Reutlingen hinweisen.
>
> Diese Seen stellen, wie Sie richtig schreiben, kein Badegewässer dar.
> Die
> Wasserqualität und die nicht vorhandenen sanitären Anlagen erlauben
> keinen Badebetrieb.
>
> Nacktbaden an den Gönninger Seen führt immer wieder zu unerfreulichen
> Begegnungen zwischen den FKK-Anhängern und Wanderern, welche die dort
> am See entlang führenden Wanderwege benützen. Aus diesem Grund sind
> die Seen kein geeigneter Standort für FKK. Es fehlt die
> Abgeschiedenheit und Diskretion, die funktionierendes Nacktbaden
> braucht.
>
> Wir bitten Sie aus obigen Gründen, den Hinweis auf die Gönninger Seen
> von Ihrer Seite zu entfernen.
[11/2008]

ich bin heute das erste Mal am Gönninger See gewesen.
Unwissentlich habe ich mich auf die Seite der Hundebesitzer gelegt ohne Hund.
Binnen kurzem entspann sich ein Hundestreit und die Besitzer unternahmen nichts.
Als ein großer Hund über mich drüber sprang, habe ich den Besitzer freundlich gebeten nach seinem Hund zu schauen.
Der Mann reagierte sehr unfreundlich und plötzlich mischten weitere Hundebesitzer ein.
Sie waren sehr aggressiv und lenkten nicht ein auf ihre Hunde zu achten.
Es wurde klar, dass sie sich wegen meinem Unbekleidet- sein so verhielten und mich auf die andere Seite wegschickten.
Da auf der anderen Seite aber kein Schatten mehr war bin ich tatsächlich gegangen.
Ich verstehe nicht, warum man als Nichtbekleideter so respektlos behandelt wird.
Schliesslich war ich nicht die einzige ohne Kleidung auf dieser Seite und es stand nirgends.
Dort zählen die Hunde mehr als ein Mensch ohne Kleidung… [08/2015]

48.426944 / 9.179957